MENU

Hochzeit in Hasliberg am Wetterhorn

Als ich Natalie und Sämi kennengelernt habe, unterhielten wir uns über die bevorstehende Hochzeit, Vorfreude und dass Sie bald zu dritt sein werden. Nichts ahnend nahm ihr Leben Monate vor er Hochzeit noch eine unerwartete Wende. Solche Geschichten bewegen mich als Hochzeitsfotograf sehr und sind der Grund, weshalb ich die Geschichten zweier Menschen festhalte. Wie Natalie und Sämi trotz all ihren Umständen an ihrer Hochzeit in Hasliberg am Wetterhorn festgehalten haben, erzählen Sie am besten selbst.

Wir haben uns 2015 über das Internet kennengelernt. Ich (Natalie) arbeitete damals in Deutschland als Pferdepflegerin und Sämi lebte in der Schweiz. Nach 3 Wochen miteinander schreiben haben wir uns zum ersten Mal getroffen und es hat sofort gefunkt. Schnell war uns klar, dass wir zusammen sein möchten. Nach einem Jahr Fernbeziehung bin ich zu Sämi in die Schweiz gezogen. Eines Nachts in 2017 um Mitternacht auf einer Fähre von Polen nach Schweden machte mir Sämi den Antrag und ein halbes Jahr später haben wir erfahren, das wir ein Nachwuchs bekommen werden. Wir waren überglücklich, die Hochzeit in Hasliberg am Wetterhorn war in Planung, Babyzimmer am Vorbereiten, alles war Perfekt.

2 Wochen vor unsere Ziviltrauung erhielten wir die böse Nachricht: Sämi hat Krebs. 2 Monate vor Maximilians Geburt. Der Schock war gross – auch ist es noch schwierig die Gefühle und Ängste mit Worten zu beschreiben. Ständig kamen neue Fragen auf uns zu: Wie wird das weiter gehen? Was wenn die Geburt losgeht und Sämi kann mich nicht ins Spital bringen? Was wird mit unserer Hochzeit im Oktober sein? Wenn die Chemo nicht anspricht, was dann? Wird Sämi seinen Sohn noch kennenlernen? Bis September wussten wir nicht, ob wir unsere Zeremonie auf die wir uns so lange gefreut haben, absagen oder verschieben sollen. Die ersten Monate Chemotherapie waren vielversprechend. Die Ärzte wussten aber nicht, ob ein einzelner Zyklus genügt oder allenfalls weitere Phasen mit Chemotherapie angehängt werden müssen. Mit der Nachricht, ob Sämi den Krebs besiegt hat haben wir zugewartet, wir wollten es nicht vor der Hochzeit erfahren – wir wollten den Tag geniessen – mit oder ohne Krebs. 2 Wochen nach der Hochzeit war es so weit – der Krebs ist weg. Das Jahr 2018 war für uns eine Herausforderung, eine richtig grosse Aufgabe für unsere Beziehung, aber wir sind dadurch stärker geworden, der Maximilian hat dem Sämi Kraft gegeben, obwohl er selber nicht viel machen und mir helfen konnte. Heute sind wir eine glückliche Familie und wir geniessen jeden Tag, den wir zusammen erleben dürfen.

Liebe Natalie, Sämi und Maximilian herzlichen Dank, dass ich eure einmalige und bewegende Geschichte festhalten durfte. Ich wünsche euch für die Zukunft alles Glück und Gesundheit auf der Welt!

Seid ihr noch auf der Suche nach einem Hochzeitsfotografen? Findet eure Hochzeit in Hasliberg am Wetterhorn statt? Schreibt mir eine Nachricht. Ich freue mich euch kennenzulernen!

Comments
Add Your Comment

CLOSE