• de
  • en

Es wird immer populärer die Vorbereitungen am Hochzeitstag fotografisch festzuhalten. Schliesslich ist es ein wichtiger Teil der Hochzeit. Ohne die Vorbereitungen gäbe es keine Braut im Brautkleid und keinen Bräutigam im Hochzeitsanzug. Warum ich es für wichtig halte die Hochzeitsvorbereitung festhalten zulassen, könnt ihr nachfolgend im Artikel lesen und euch einen kleinen Einblick verschaffen, wie das Ganze aussehen könnte.

Für mich als Storyteller ist die Hochzeitsvorbereitung ein wichtiger Bestandteil der Hochzeit. Einerseits lässt sich die Stimmung zwischen Braut, Brautjungfern und Familie eindrücklich festhalten und andererseits gibt es mir als Hochzeitsfotograf auch noch die Möglichkeit die wichtigsten Personen vor der offiziellen Trauung zu sehen und kennenzulernen. Es sind die Momente, wo du dich als Frau in die Braut für deinen Ehemann verwandelst. Die kleinen Momente, in denen du dich im Spiegel anschaust und dich über die Schönheit freust. Und Jungs, es sind die Momente, wo ihr als Boys-Club zusammen die Zigarren vor der Hochzeit raucht, die Augenblicke wo ihr mit dem Bräutigam noch die letzten Fifa-Sessions zockt. Ich möchte euch nachfolgend gleich noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben, die ihr beachten könnt für die Fotos an der Hochzeitsvorbereitung.

Hochzeitsvorbereitung - Chris Züger Fotografie Hochzeitsvorbereitung - Chris Züger Fotografie

Hochzeitsvorbereitung – aufgeräumt ist halb gewonnen

Für die perfekten Fotos ist es ratsam Zimmer und Räume, welche ihr nutzt für die Hochzeitsvorbereitung, aufzuräumen. Es sieht erstens nicht nur besser aus auf den Fotos, ihr minimiert ausserdem das Risiko irgendetwas Wichtiges liegen zu lassen für die Hochzeit. Ihr könnt euch auch gut ein Hotelzimmer buchen für die Nacht vor der Hochzeit und euch dort mit euren TrauzeugInnen treffen für die Vorbereitungen. Euer Hochzeitsfotograf wird euch sicher helfen, falls ihr da Fragen habt. Sonst könnt ihr mir einfach eine Nachricht schreiben. Ich helfe euch sehr gerne weiter.

Hochzeitsvorbereitung – Plant genug Zeit ein

Plant genug Zeit ein! Schnell kann es passieren, dass das Make-up und die Frisur mehr Zeit braucht als gedacht, oder ihr einfach noch etwas länger am Frühstückstisch verbracht habt und das letzte, was ihr an eurem Hochzeitstag möchtet ist Stress. Fragt euren Make-up-Artist wie viel Zeit sie/er einrechnen würde und rechnet noch eine Pufferzeit dazu. Vergesst auch nicht die Zeit einzurechnen, um von Punkt A nach Punkt B zu kommen.

Dies betont auch die Make-up-Artistin. Susanne, von sgmakeup. Sie ist einer meiner Lieblingskünstlerinnen in Sachen Make-up und Hair und sie empfiehlt euch zwei Stunden einzurechnen. Falls ihr also noch niemanden habt, empfehle ich euch sie schnell zu buchen, bevor euch jemand das Datum wegschnappt.

“Ich rechne ca. 2 Stunden ein. Es hängt vom Aufwand ab, aber in der Regel gilt diese Pauschale. Ich rechne sowieso noch genug Zeit ein für unvorhergesehenes.” – Susanne Giovanettoni

Hochzeit Schwarzwald Titisee Hochzeit Schwarzwald Titisee Hochzeit Schwarzwald Titisee

Ihr könnt die gesamte Hochzeit von Stefan & Tabitha hier ansehen.

 

Hochzeitsvorbereitung – Nutzt den Moment mit der Familie

Sobald die Trauung startet, seid ihr von euren Liebsten nur so umringt. Familie, Freunde, Arbeitskollegen und Bekannte wollen Zeit mit euch verbringen und ehe ihr euch verseht ist der Hochzeitstag bereits vorbei. Ihr könnt die Zeit vor der Trauung auch gut nutzten mit euren engsten Freunden und Familie nochmals Zeit zu verbringen und mit ihnen zu essen, zu lachen und einfach ihre Zeit zu geniessen. Dies sind sehr emotionale und kostbare Momente, welche den Tag wunderbar starten lassen.

Hochzeitsvorbereitung – Habt jemanden dabei dem ihr vertraut

Wie ihr jetzt sicherlich gelesen habt, können die Hochzeitsvorbereitungen sehr persönlich und intim sein. Es ist deshalb wichtig, dass ihr eurem Hochzeitsfotografen vertraut. Ich empfehle euch jeweils, trefft euch mit eurem Fotografen und redet mit ihr/ihm auch über persönliche Themen. Ihr werdet schnell erkennen, ob ihr auf der gleichen Wellenlänge seid und ob ihr der Person in euren inneren Zirkel lassen möchtet. Bei meinem ersten Gespräch spreche ich deshalb mit meinen zukünftigen Braupaaren über ihre Hobbys, Träume und Ziele. Wir lachen viel, ich erzähle über meine peinlichsten Momente und gebe ihnen einen Einblick in mein Leben. Viele sind erstaunt, dass wir nicht gleich über Pakete, Preise, Optionen, Verträge usw. reden. Die formalen Sachen werden sicher auch besprochen, jedoch ist es mir ein Anliegen euch als Paar als Erstes kennenzulernen und euch die Gelegenheit zu geben mich als Hochzeitsfotograf und Storyteller kennenzulernen.

 

Hochzeitsvorbereitung - Chris Züger FotografieHochzeitsvorbereitung - Chris Züger FotografieHochzeitsvorbereitung - Chris Züger Fotografie

PS: Falls ihr es noch nicht gesehen habt, die Hochzeit von Michelle & Jon ist jetzt auch auf Junebug Weddings veröffentlicht.

TEILEN
COMMENTS